Die Lieferkette: Was ist das?

25.06.2018
Sarah Wirgenings

Die Lieferkette ist ein wichtiges Thema in jedem Unternehmen. Sie setzt Zusammenarbeit, gegenseitiges Vertrauen und Management voraus.

Kunden und besonders Gläubiger klärt sie darüber auf, woher die Rohstoffe jedes Produktes kommen, wer an der Herstellung beteiligt ist, wie sie sich zusammensetzen und wie und wo sie weiterverarbeitet wurden. Also über alle Produktionsschritte, die ein Artikel durchfahren muss, um beim Endverbraucher im Laden gefunden zu werden.

Lieferkette

Was ist eine Lieferkette?

Die Lieferkette (Englisch: Supply Chain) beschreibt den Weg der Herstellung eines bestimmten Produktes anhand einer mehrstufigen Kette an Unternehmen von der Wertschöpfung bis hin zum Endprodukt. Dabei bereichern die einzelnen Unternehmen des Netzwerkes das Endprodukt in Form von Dienstleistungen und Produkten.

Dies bedeutet im Klartext nichts anderes, als dass an der Herstellung eines Produktes sei es ein Laptop, Möbelstück, oder schönes Accessoire, mehrere Unternehmen, bzw. Lieferanten beteiligt sind. Diese bereichern das Produkt z.B. mit Einzelteilen oder Dienstleistungen, bis es fertig für den Verkauf ist und somit vom Verbraucher bzw. Endkunden, der auch Teil der Lieferkette ist, gekauft wird.

Dabei ist es besonders wichtig, dass von jedem im Prozess beteiligten Unternehmen auch Verantwortung übernommen wird und die Gebiete Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz beachtet werden.


Lieferkette


Ein Beispiel aus der Möbelproduktion

Holz durchfährt je nach Endprodukt mehrere Stufen. Hier ist ein vereinfachtes Beispiel anhand eines Tisches für ein Möbelhaus:

  1. Der Förster fällt einen Baum, entfernt die Äste und sägt ihn in kleinere Teile. Diese werden in ein Sägewerk transportiert.

  2. Im Sägewerk wird der Stamm in Bretter zersägt, die dann trocknen müssen. Diese werden zum Beispiel an einen Großproduzenten verkauft. Zum Teil auch an Schreiner.

  3. Der Großproduzent verarbeitet das Holz zu einen Tisch und verkauft ihn an ein Möbelhaus weiter. Dies geschieht heute meistens über Maschinen.

  4. Das Möbelhaus verkauft das fertige Möbelstück an den Verbraucher weiter.

  5. Der Verbraucher kauft das Möbelstück.


BeWooden: Unsere Produktion

Die Transparenz der Lieferkette liegt uns sehr am Herzen. Dasselbe gilt für die Umwelt und Nachhaltigkeit. Deswegen werden beispielsweise unsere Holzfliegen aus Überresten aus der Möbelproduktion handgefertigt. Wir lassen nur lokale Handwerkskünstler unsere Accessoires herstellen. Dabei verzichten wir bewusst auf die Massenproduktion unserer Artikel, um hohe Qualität und Einzigartigkeit garantieren zu können.

Dieses Video bietet Euch einen direkten Einblick in unsere Produktionsstätte:




BeWooden - Sarah Wirgenings
Sarah Wirgenings
Hat dir der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
Newsletter abonnieren
Durch die Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Daten stimme ich zu, dass die BeWooden GmbH meine persönlichen Daten für den Versand von Newslettern mit Nachrichten und Produkt- sowie Serviceberichten der BeWooden GmbH verarbeiten kann. Ich bestätige außerdem, dass ich die Informationen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten, die hier zur Verfügung gestellt werden, gelesen habe und, dass ich sie vollständig verstanden habe. Mir ist auch bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann, indem ich auf den Link im Newsletter klicke, der als "Unsubscribe from the newsletter" gekennzeichnet ist.
Warenkorb
Gesamtbetrag 0 € inkl. MwSt.
Zum Warenkorb