Die neue Perle Hamburgs – unsere Skyline Fliege!

23.02.2018
Romana Janeckova

Die Speicherstadt, der Geruch von Seeluft und ein Ausflug auf die Reeperbahn weisen auf eines hin: Wir sind in Hamburg. Die Hafenstadt hat ein außergewöhnliches Flair, welches Reisende aus der ganzen Welt anzieht. Natürlich kamen wir bei der Entwicklung unserer Skyline Fliegen-Kollektion nicht um Hamburg herum!

Hamburg ist für den aus Geldern, in Nordrhein-Westfahlen stammenden Schauspieler Jörn Grosse die Wahlheimat. Im Interview erzählt er uns von seiner Faszination über die Speicherstadt.

 

Was sind deine Lieblingsorte und Geheimtipps in Hamburg?

Mein absoluter Lieblingsort ist natürlich erstmal meine Couch. Mit Netflix kann man sich das da ziemlich gut gehen lassen. Ich liebe es aber auch an der Elbe zu laufen. Ob Hafencity oder Elbstrand. Man schaut auf den Fluss und weiß, es ist nicht mehr weit bis zum Meer. Und fast genauso idyllisch ist es an der Alster. Wenn die Sonne scheint, sich auf der Wasseroberfläche spiegelt und die Segelboote rauskommen ist der Wahnsinn. Das gibt es in keiner anderen deutschen Großstadt. Im Sommer kann man sich dann geil ein Kanu leihen und über die kleinen Alsterfleete durch die Stadt fahren. Wie ein kleiner Landurlaub. Und abends dann den Grill rausholen und im Stadtpark den Abend ausklingen lassen. Ich stelle fest, dass ich in Hamburg insbesondere die Natur so schätze.

 

Was bedeutet Hamburg für dich?

Hamburg ist meine Wahlheimat. Nachdem ich mit 24 Jahren das Finanzamt in NRW verlassen habe, bin ich nach Hamburg gekommen, um Schauspieler zu werden. Mittlerweile hab’ ich das geschafft. Daher verbinde ich mit Hamburg insbesondere Freiheit, aber vor allem auch die Realisierung meines Traumes. Vom Finanzbeamten zum Schauspieler. Das ist für mich in Hamburg wahr geworden.

Was ist deine außergewöhnlichste Geschichte in Verbindung mit Hamburg?

Als ich gerade nach Hamburg gezogen bin, ist mir am Jungfernstieg etwas sehr komisches passiert. Der Jungfernstieg, eine der meistbefahrenen Straßen in Hamburg. Immer voll. Vierspurig. Und ich sehe, wie so ein Depp versucht die Straßenseite zu wechseln. Und ich weiß noch genau, dass ich dachte, ob der Vogel lebensmüde sei. Als er dann auf meiner Straßenseite ankam, hab’ ich ihn erkannt. Es war ein Kumpel aus meiner alten Heimat, der wiederum ursprünglich aus Hamburg kam. Das hat mir direkt in den ersten Monaten in Hamburg gezeigt, wie klein nicht nur Hamburg, sondern einfach die ganze Welt ist. Und trotz der fast zwei Millionen Einwohner und 13 Millionen Touristen im Jahr trifft man am Jungfernstieg genau den einen, den man von früher kennt. Wie geil ist das denn?!

 

Erzähl uns doch noch kurz etwas über dich!

Ich bin als Sohn eines Steuerfahnders am Niederrhein geboren. Nach meinem eigenen abgeschlossenen Steuerrechtsstudium habe ich nach fünf Jahren im Finanzamt den Weg zum Schauspiel gefunden. Es folgen diverse Kurz- und Werbefilme, sowie kleinere Auftritte in Fernsehserien wie „Die Pfefferkörner“. Gerade erst habe ich im Spielfilm „Just Drifting Along“ mein Langfilmdebüt gegeben.

 

Hier ein paar Insidertipps von Jörn:

  • Café Brooks: Das Café Brooks ist eine kleine Oase in Eilbek, einem Stadtteil im Hamburger Osten, in dem ich wohne. Außer schön wohnen kann man in Eilbek eigentlich nicht viel machen. Das Brooks hat aber einen Flair, als würde man sich in einem der trendigeren Stadtteile von Hamburg befinden. Schön für einen Tee und Kuchen am Nachmittag und Frühstück am Morgen.

  • Spaziergang an der Alster: Beim kleinsten Sonnenstrahl ist der Platz an der Alster auf der gegenüberliegenden Seite vom Jungfernstieg ein Traum. Gar nicht so überlaufen wie die Außenalster kann man sich auf eine Bank setzen und den Postkartenblick auf Hamburg genießen. Und die Sonne scheint einem direkt ins Gesicht.

  • Dockland-Haus: Das Bürogebäude Dockland-Haus in Altona ist ein schöner Spot für den perfekten Hafenausblick. Zugegebener Maßen komme ich nicht oft hierher, aber sobald ich Besuch habe und die Stadt zeige, gehört das Dockland-Haus mit dazu. Von außen kann man das Gebäude hochlaufen und kann von oben auf den Containerhafen blicken. Das ist was Hamburg ausmacht.

Alle Infos über Jörn und seine Schauspielprojekte sind auf seiner persönlichen Website und im Showreel zu finden.

 

 Für den perfekten Ausflug nach Hamburg sowie für alle Liebhaber der Stadt fehlt folglich nur noch eines: Unsere Skyline Fliege Hamburg. Demnach ist unsere Skyline Fliege Hamburg zu Recht die neueste Perle der Stadt!

 



BeWooden - Romana Janeckova
Romana Janeckova
Marketing & Support
Hat dir der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
Immer Up-To-Date:
Warenkorb
Gesamtbetrag 0 € inkl. MwSt.
Zum Warenkorb