Wie Du Deine Vintage-Hochzeit feiern kannst

25.08.2018
Constanze Diekmann

Die Hochzeitswelt ist in den letzten Jahren immer bunter und vielfältiger geworden. Denn jedes Fest sollte genauso gefeiert werden, wie das Brautpaar es sich vorstellt: sehr persönlich und vor allem individuell.

Doch es gibt einen ganz besonderen Trend, der sich nun schon über Jahre auf so vielen Hochzeiten und Festen wiederfindet: und das sind die Vintage Hochzeiten.  Denn Vintage vereint wie kein anderer Stil alles, was ein gelungenes Hochzeitsfest ausmacht: hier werden nicht nur Traditionen gepflegt und modern interpretiert, sondern auch das bewusste und nachhaltige Feiern wird zelebriert.

Denn im Grunde genommen geht es bei dieser Stilrichtung hauptsächlich um Eins: um den eigenen Geschmack und vor allem die ganz persönliche Geschichte des Brautpaares, die sich meist ganz wunderbar in dem Deko-Konzept widerspiegelt.

Und das beginnt meist schon bei der Planung: Wie genau möchtet ihr Euren großen Tag verbringen? Träumt ihr von einer Schloss-Hochzeit, von einer Feier mit den Füßen im Sand oder möchtet ihr Euch das Ja-Wort lieber auf einer alten Obstwiese gemeinsam mit Euren Familien und Freunden geben? Macht Euch im Vorfeld unbedingt Gedanken dazu, was Euch wirklich wichtig ist und vor allem: was könnt ihr auch umsetzen? Denn eine große Hochzeit ist meist ein wenig teurer als geplant. Eine klassische DIY-Hochzeit kann zwar kostengünstiger ausfallen, setzt aber voraus, dass ihr sehr organisiert seid und auf die Unterstützung Eurer Lieben angewiesen seid.



EXTRA-TIPPS

·   Location, Location, Location – das sollte immer der erste Schritt in Eurer Planung sein. Viele Locations sind bis zu 2 Jahre im Voraus ausgebucht und ihr solltet daher immer eine feste Buchung vornehmen, bevor ihr in die weitere Planung einsteigt.

·   Überlegt Euch im Vorfeld, ob die Location auch wirklich Euren Vorstellungen entspricht. Egal ob ihr von einer Vintage, Boho oder DIY-Hochzeit träumt: nicht jeder Raum und Umgebung passt zu jedem Deko-Konzept.

·   Vintage Hochzeiten passen sich aufgrund ihrer individuellen und persönlichen Umsetzbarkeit den meisten Locations sehr gut an und sind oft relativ gut einzudekorieren.

·   Nachdem Eure Location feststeht, beginnt meist die Suche nach den passenden Dienstleistern für Euren großen Tag. Hierbei unterscheide ich persönlich gerne zwischen Dienstleistern wie Brautladen, Torte, Floristen, etc. die Euch etwas liefern und den Dienstleistern (Trauredner, Fotograf, DJ) die während der Hochzeit auch persönlich anwesend sind. Gerade im zweiten Fall sollte die Chemie zwischen Euch unbedingt stimmen.

Freie Trauung für Vintage Brautpaare

Habt ihr Euch einmal für eine Location entschieden, geht es meist an die Planung des genauen Tagesablaufs. Um welche Uhrzeit möchtet ihr mit Eurer Hochzeit beginnen? Soll die standesamtliche Trauung am gleichen Tag stattfinden? Mit wie vielen Gästen soll gefeiert werden? Wann soll der Kuchen angeschnitten werden und was wird zum Abendessen gereicht?

Meiner Erfahrung nach beginnen die meisten Brautpaare ihren großen Tag mit ihrer freien Trauung oder der kirchlichen Hochzeit. Denn was gibt es Schöneres, als vor all Euren Familien und Freunden JA zueinander zu sagen und Eure Liebe öffentlich zu besiegeln?

Das Thema Vintage bietet Euch wie kaum ein anderes Konzept, ganz hervorragende Möglichkeiten, in die freie Trauung integriert zu werden. Gerade die unendliche Vielfalt der sogenannten „Rituale“ bieten eine sehr schöne Basis, um Euch und Eure Familientraditionen mit in die Trauzeremonie einzubinden.

Plant ihr Eure Deko z.B. mit viel Spitze und Bändern? Wunderbar: wie wäre es denn, wenn ihr jeden Gast bittet, ein kleines Stück Spitzenstoff oder Band „mit Geschichte“ mit auf Eure Hochzeit zu bringen. Diese ganz besonderen Bänder können während der Zeremonie zu einem langen Wunsch-Band zusammengeknüpft werden und Eure Ringe daran von Gast zu Gast wandern. Eure Lieblingsmenschen erwärmen so Eure Eheringe an dem Wunsch-Band mit ihrer Liebe und guten Wünschen.

Eine weitere charmante Möglichkeit für die Umsetzung Eures Vintage Thema’s bietet der Traubogen, der mittlerweile auf fast keiner freien Trauung mehr fehlen darf. Hier könnt ihr nicht nur durch die Blumen Euer Farb- und Themenkonzept wunderschön in Szene setzten, sondern auch mit alten Spitzengardinen, Bändern oder anderen Elementen arbeiten. Der Trauung wird so noch einmal ein ganz besonderer und individueller Rahmen verliehen.


EXTRA-TIPPS

·   Freie Trauungen bieten Euch den perfekten Rahmen für Eure Vintage Hochzeit

·   Sprecht mit Eurem Trauredner*in Eure Vorstellungen und Wünsche im Vorfeld genau durch. So könnt ihr gemeinsam die für Euch passenden Rituale und den genauen Ablauf finden.

·   Ein alter viktorianischer Brauch besagt, dass jede Braut etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues und etwas Geschenktes tragen sollte. Wie wäre es dann mit einem blauen Perlenarmband. Kombiniert mit dem geliehen Schmuck Eurer Mutter oder Oma? Ein so persönliches Detail für Eure Trauung. Und wenn dieser ganz besondere Schmuck dann noch kurz vor Eurem Ja-Wort mit den guten Wünschen Eurer Mutter überreicht wird: dann ist das sicherlich ein Glücksmoment, den ihr für immer in Eurem Herzen tragen werdet.

·   Traubögen kann man heute bei vielen Floristen und Deko-Verleihen mieten. Nach der freien Trauung eignen sie sich übrigens ganz wunderbar als Foto Backdrop.

Vintage Hochzeitstorte

Etwas darf auf keiner Hochzeit fehlen: die Torte. Einem uralten Brauch zufolge, füttern sich Braut und Bräutigam direkt nach der Trauung gegenseitig mit dem ersten Stück Torte, wobei dem Bräutigam nach alter Sitte der erste Biss gebührt. Dies stellt symbolisch die gegenseitige Fürsorge und Wertschätzung dar, die das Brautpaar füreinander empfindet und im Verlauf der Ehe noch wachsen soll.

Und damit das auch für all Eure Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, könnt ihr Eure Hochzeits-Torte auf echtem Vintage Porzellan reichen. Das sieht nicht nur besonders hübsch aus, sondern ist auch ein garantierter Eisbrecher für Eure Lieben: denn jeder verbindet mit diesem Retro Porzellan ganz persönliche Kindheits-Erinnerungen.


EXTRA-TIPPS

·   Die Hochzeitstorte darf auf keiner großen Feier fehlen. Gerade Vintage Torten wie bspw. die Naked Cake sind nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch ein wahrer kulinarischer Genuss

·   Immer mehr Brautpaare erweitern die Hochzeitstorte auch um sogenannte Candy, Sweet oder Salty Bars. Gerade die Salty Bars sind zu vorgerückter Stunde besonders beliebt bei allen Feiernden.

·   Reicht Eure Torte auf originalem Vintage Porzellan, um so Euer Vintage-Deko-Konzept wie ein roter Faden durch den ganzen Tag zu ziehen.

·   Vereinbart mindestens 6 Monate im Voraus einen Termin bei Eurem Konditor, um die Geschmacksrichtungen und Optik der Torte festzulegen.

 

Ich wünsche Euch eine ganz wunderbare gemeinsame Vorbereitungszeit zu Eurer Vintage Hochzeit. Und natürlich einen traumhaften Start in Eure Ehe, den ihr mit all Euren Lieblingsmenschen ausgelassen feiert! Auf Eure Glücksmomente des Lebens!



Zum Autor:

Bei Anja von Goldröschen findet ihr gleich Zweierlei! Freie Trauungen und einen Vintage Porzellan Verleih für eure Vintage Hochzeiten.

Den goldenen Momenten der Traukultur hat sie sich mit allen Farben, Facetten, Ritualen, Sprachen und Kulturen verschrieben. Mit Zeit, Kreativität, Offenheit und Vertrauen setzt sie gemeinsam mit euch eure Wünsche und Vorstellungen in einer individuellen Trauzeremonie um. Und zwar maßgeschneidert für eure Liebe. Als Spezialistin für die schönsten Kaffeekränzchen und stilvoll gedeckten Hochzeitstafeln bietet sie zudem ausgesuchtes Vintage-Porzellan und Nostalgie-Dekoration für Hochzeiten, Geburtstage und Feste zum Verleih an. Über 2.500 liebevoll gesammelte und zusammengetragene Erbstücke rund um den gedeckten Tisch finden sich aktuell in ihrem Sortiment. Ihr Porzellan steht in Gevelsberg im Schrank, der Goldröschen-Service umfasst den Köln-Düsseldorfer-Raum sowie Dortmund, Wuppertal, Hagen und den Nürburgring.

Konzeption, Papeterie, Banner: Designerseits – Grafisches Glück

Fotografie: Evelina Galinis Fotografie

Videografie: Mallasch Video&Schnitt

Floristik & Location: Ideenschmiede Ramona Kuhnig

Styling: Nina Herminghaus - RöllMake-up-Hair-Artist  

Brautkleid: Noni-Mode

Bräutigam: Eiskirch Atelier

Accessoires: BeWooden

Vintage-Geschirr und Traurednerin: Goldröschen

Torte und Sweets: Konditorei Kartenberg

Ringe: Jutta Ulland

Holz-Tischdeko: mydeco online

Models: Braut Celine und Bräutigam Kevin



BeWooden - Constanze Diekmann
Constanze Diekmann
Hat dir der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
Immer Up-To-Date:
Durch die Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Daten stimme ich zu, dass die BeWooden GmbH meine persönlichen Daten für den Versand von Newslettern mit Nachrichten und Produkt- sowie Serviceberichten der BeWooden GmbH verarbeiten kann. Ich bestätige außerdem, dass ich die Informationen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten, die hier zur Verfügung gestellt werden, gelesen habe und, dass ich sie vollständig verstanden habe. Mir ist auch bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann, indem ich auf den Link im Newsletter klicke, der als "Unsubscribe from the newsletter" gekennzeichnet ist.
Warenkorb
Gesamtbetrag 0 € inkl. MwSt.
Zum Warenkorb