Hochzeitsfotografie im Vintage Stil – Unsere Profis verraten dir wie es geht

08.08.2018
Constanze Diekmann

Jedes Brautpaar wünscht sich Hochzeitsfotos, die den großen Tag emotional und lebendig wiederspiegeln und so eine einzigartige Erinnerung schaffen, die für immer bleibt. Somit stellen Hochzeitsfotos einer der wichtigsten Aspekte einer Hochzeit dar, denn man schaut sie sich noch Jahre später voller Erinnerung an.

Doch den richtigen Moment abpassen, die Emotionen einfangen und das Motto der Hochzeit in den Bildern zum Leben zu erwecken ist gar nicht so leicht, denn die Fotografie ist eine wahre Kunst für sich.

Vor allem wenn man sich für eine Hochzeit im Vintage Stil entschieden hat, ist es wichtig zu wissen, wie man die alten und neuen Elemente und die jeweilige Epoche, für die man sich entschieden hat, geschickt in seinen Fotos festhält, um eine einzigartige Erinnerung zu schaffen.

Wir haben dafür mit den Fotografen von Farbklang und Sven Hebbinghaus gesprochen und wertvolle Tipps erhalten, wie auch du deiner Hochzeitsfotografie im Vintage Stil besonders viel Lebendigkeit verleihen kannst.

Hochzeitsfotografie im Vintage Stil

Farbklang-Fotografie

Julia und Sascha von Farbklang-Fotografie sind nicht nur erfahrene Fotografen, sondern auch Meister des Momentes. Ihre Fotografie ist lebensnah und natürlich, gestellte Fotos gibt es bei ihnen also nicht. Nur der einzigartige Moment mit all seinen Emotionen und Perspektiven soll eingefangen werden. Deshalb wird bei Hochzeiten immer parallel mit zwei Kameras geshootet. Doch nun zu Julias und Saschas Tipps zum Thema Hochzeitsfotografie im Vintage Stil:

1. Fotolocation für eine Vintage Hochzeit:

Für die Location der Brautpaarfotos empfehlen wir entweder die wilde Natur oder alte Architektur, die durchaus in einem "shabby" Zustand sein darf. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, auch ein altes Gewächshaus ist beispielsweise denkbar. Farblich setzen wir beim Hintergrund auf warme und entsättigte Töne, da diese den Vintage-Charme am Besten zum Ausdruck bringen.

Von gestriegelten Grün- und Parkanlagen raten wir eher ab, da die Vintage Outfits des Brautpaars hier in einem zu großen Kontrast mit der Umgebung stehen. Um möglichst warmes und weiches Licht einzufangen, empfehlen wir das Brautpaarshooting in der goldenen Stunde, also etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang, anzusetzen.

2. Details machen eine Hochzeit individuell:

Uns ist es besonders wichtig, die Details einzufangen, die eine Vintage Hochzeit schlussendlich ausmachen. Das können beispielsweise Accessoires oder alte Schmuckstücke sein. Kürzlich hatten wir eine Hochzeit, bei der als Ringkästchen eine alte Zigarettendose diente. Hier ist wirklich vieles denkbar und das besondere an Vintage Hochzeiten liegt darin, dass man Gegenstände auch unabhängig von ihrem eigentlichen Zweck einsetzen kann. Bei unserer eigenen Hochzeit verwendeten wir beispielsweise alte Schallplatten von Saschas Papa als Kuchenteller und Etageren. Hier kann man sich wirklich voll und ganz austoben. Solche Details mit einer persönlichen Hintergrundgeschichte schnüren ein rundes Gesamtpaket und machen jede Vintage Hochzeit individuell.

3. Kleidung & ein natürlicher Gesamtlook

Bei der Kleidung raten wir beim Bräutigam zu groben und matten Stoffen. Auch Accessoires wie eine Holzfliege, Hosenträger oder eine Taschenuhr passen perfekt zum Vintage Motto. Bei der Braut empfehlen wir eng geschnittene Kleider mit Spitze oder Häkelapplikationen. Vintage Kleider dürfen auch durchaus langärmelig sein. Manchmal sind hier die Grenzen zwischen Vintage und Boho auch fließend. Vintage bedeutet für uns immer ein natürlicher Gesamtlook: Weg von klassischem Glitzer und Prinzessinenroben, eng gebundenen Kugelsträußen und strengen Hochsteckfrisuren hin zu entspannten und lockeren, aber deshalb nicht weniger edel wirkenden Konzepten. Für die Haare empfehlen wir offene Frisuren mit Wellen. Es gibt nichts Schöneres für Brautpaarbilder als wild wehendes Haar. Aber auch geschlossene Varianten können beispielsweise mit einem Headpiece aufgelockert werden.

4. Blumen:

Beim Bouquet schlägt unser Fotografenherz bei wilden, großen und ausgefallenen Blumensträußen höher. Diese lassen sich toll in Szene setzen, angefangen beim Getting Ready über das Paarshooting bis hin zu den Single-Portraits der Braut. Beim Vintage Look entfernt man sich immer mehr von klassischen Blumen wie Rosen oder Schleierkraut. Passende Farben für Vintage-Sträuße sind übrigens Marsala, Nude-Nuancen, Grau-Weiß-Abstufungen und Greenery Sträuße. Farn, Pampasgras und Olive sind außergewöhnliche, aber gern gesehene Füllmaterialien. Wenn ihr euren Vintage-Strauß in Auftrag gebt, stellt den Floristen unbedingt Vorlagenfotos zur Hand. Vintage wird oft verallgemeinert und so kann es speziell bei den Blumen hier zu Missverständnissen kommen. Hier also lieber auf Nummer Sicher gehen!

Bei der Deko passt ein Greenery-Konzept hervorragend zum Vintage-Look. Dieses kann beispielsweise mit Gold- oder Messing-Farben kombiniert werden.

5. Unsere Kurztipps:

Achtet auf ein stimmiges Gesamtkonzept, wodurch die verschiedenen Bestandteile (zum Beispiel Haare, Kleid, Anzug, Blumen, Deko) gut miteinander harmonieren.

Achtet darauf, dass eure Location nicht zu steril wirkt. Elemente wie kaputte Wände oder knarzender Boden erzählen stets Geschichten, die eine Vintage Hochzeit schlussendlich ausmachen. Elemente wie Lichterketten oder viele Kerzen können Locations noch das gewisse Etwas verleihen. Auf weiße Tischdecken und Stuhlhussen darf auch gern mal verzichtet werden, sodass alte Möbel ihren Charme versprühen können. Achtet bei den Posen für die Hochzeitsfotos darauf, dass diese nicht zu starr wirken. Gerade Vintage-Kleider ermöglichen mehr Bewegungsfreiheit und das sollte auch ausgenutzt werden. Für das Brautpaarshooting dürft ihr gern laufen, rennen, lachen und vor allem Spaß haben.

Hochzeitsfotografie im Vintage Stil

Sven Hebbinghaus:

Sven ist mehr als nur ein Hochzeitsfotograf! Er ist auch ein Geschichtenerzähler, denn mit Hilfe seiner Bilder erzählt er die Geschichten von Brautpaaren in einer einzigartigen, ehrlichen und emotionalen Art und Weise. Jedes Lächeln, jede Träne und jeden unvergesslichen Moment fängt er dabei mit seiner Kamera ein und ermöglicht so unvergessliche Hochzeitsbilder, die einen für immer an seinen großen Tag erinnern. Also lasst euch jetzt von Svens Tipps zum Thema Hochzeitsfotografie im Vintage Stil inspirieren:

Hochzeitsfotografie im Vintage Stil

1. Vintage ist auch gleich DIY

Die Vintage Hochzeiten, die ich fotografiere, entstehen nach vielen Monaten der Planung. Die Brautpaare (häufig die Bräute) sammeln altes Geschirr, Gläser mit Goldrand, Omas Besteck und basteln, was das Zeug hält. Es werden Wimpelketten genäht aus Jute-Stoff und der Vintage Style prägt das gesamte Bild der Hochzeit.

 

2. Die Location

Die Location sollte natürlich angepasst sein an den Stil. Es macht keinen Sinn, in einer modernisierten Scheune zu heiraten, sondern die Location sollte authentisch sein. Ein Bauernhof, eine alte Scheune, in der nicht alles perfekt ist, altes Gemäuer, verwachsenes Backstein oder rostige Fensterrahmen.

 

3. Das Outfit:

Die Braut trägt häufig ein langärmliges Kleid, was eher nach „Gardine“ aussieht, als nach feinstem Seidenstoff. Es gibt mittlerweile viel Brautmodenhersteller (z.B. Rembo), die meiner Meinung nach ideal in den Vintage Look passen. Der Bräutigam sollte seinen Anzug auch nicht von der Stange kaufen. Ein Anzug bei ausgefallenen kleinen Läden (davon gibt es in den Hauptstädten ja genug) schließt das Gesamtbild ab. Der Blumenschmuck ist ebenso wichtig. Die Braut trägt häufig einen (großen) Haarkranz. In diesem, wie auch im Brautstrauß und in der Anstecknadel kommen häufig green-urban Style Blumen vor. Eukalyptus ist derzeit sehr angesagt. Der Brautstrauß ist eher riesig, als zu klein und eng gebunden. Die Ansteckblume für den Bräutigam auch. Eine Fliege ist viel mehr up to date, als eine Krawatte. Muster und Farben werden miteinander kombiniert. Mal was wagen, könnte man auch als Motto nehmen bei einer Vintage Hochzeit.

Aber am wichtigsten ist meiner Meinung nach, dass die Brautpaare den Vintage Look leben und nicht einfach nur über ihre Hochzeit stülpen, weil es gerade hipp ist.

Hochzeitsfotografie im Vintage Stil


Wir bedanken uns bei Farbklang und Sven für diese wertvollen und inspirierenden Tipps und natürlich auch für eure atemberaubenden Fotos zum Thema Vintage Hochzeit.



BeWooden - Constanze Diekmann
Constanze Diekmann
Hat dir der Artikel gefallen?
Teile ihn mit deinen Freunden!
Newsletter abonnieren
Durch die Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Daten stimme ich zu, dass die BeWooden GmbH meine persönlichen Daten für den Versand von Newslettern mit Nachrichten und Produkt- sowie Serviceberichten der BeWooden GmbH verarbeiten kann. Ich bestätige außerdem, dass ich die Informationen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten, die hier zur Verfügung gestellt werden, gelesen habe und, dass ich sie vollständig verstanden habe. Mir ist auch bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann, indem ich auf den Link im Newsletter klicke, der als "Unsubscribe from the newsletter" gekennzeichnet ist.
Warenkorb
Gesamtbetrag 0 € inkl. MwSt.
Zum Warenkorb